Deutsch English Nederlands
Prodifa-anti-insekt-spray-Aerosol- Spender
Turbine Professional - Professionelle Insektenfalle für die Landwirtschaft mit Ventilator
Leistungsstarkes Klebefolien Gerät zur Insektenvernichtung - Halo 30 oder 45 Watt Klebefallen-Halo-Professional
Elektrogitter-Excalibur Insect-O-Cutor Insektenvernichter aus Edelstahl in 40/80 Watt erhältlich
Ventilator-Sytem - Fan-Insektenvernichter Insectivoro 361 Basic - Ventilator Insektenfalle - 55 Watt„   vspace=

Elektrogitter

Insektenvernichter insecta flash 100 edelstahl elektrogitter
 
  
Elektro-Insektenfallen arbeiten nach einem einfachen Prinzip: Eine Leuchtröhre im für Insekten sehr attraktiven Bereich von 365 nm lockt diese an. Auf dem Weg zum UV-Licht müssen die Plagegeister ein Elektrodengitter passieren, welches mit hoher Spannung (in der Regel mehrere tausend Volt) geladen ist. Bei Annäherung an diese Elektroden werden die Insekten schnell und sicher getötet.
 
Es ist hinlänglich bekannt, daß Fluginsekten vom Licht angezogen werden. Bei nachtaktiven Insekten ist die Art der Lichtquelle sekundär (ob Kerze, Taschenlampe, Autoscheinwerfer). Bei tagaktiven Insekten geschieht das nicht im gleichen Maße. Für sie wirkt UV-A Licht besonders anziehend. Zum einen wird durch den Lichtwellenbereich ein Anflugzwang ausgeübt, zum anderen bewirkt das (für das menschliche Auge kaum sichtbare) Flackern der Leuchtstofflampe einen Art Leuchtturmeffekt. Für das Facettenauge des Fluginsektes scheint die Lampe ständig aus- und einzuschalten. Durch die Anziehungskraft des Lichtes werden die Insekten in den Bereich des Insektenvernichters gelockt wo sie am elektrischen Hochspannungsgitter haften bleiben.  


 
 
Insektenvernichtung Hochspannungsgeraete

Allure Insektenvernichter von Insect-O-Cutor mit Elektrogitter Technik mit Synergetic UV Roehren
 
Fliegen zählen zu den gefährlichsten Keimüberträger. Obwohl eine Fliege nur ein Gewicht von einigen Milligramm aufweist kann sie über 4 Millionen Keime transportieren! Durch die Übertragung von Mikroorganismen stellen vor allem die Stubenfliege, Fleischfliege sowie die Schmeiß- und Stallfliege eine Bedrohung für Menschen, Haus- und Nutztiere dar. Es wird empfohlen den Einsatz auf innenliegende Räume zu beschränken, da das UV-Licht natürlich auch für nützliche Insekten und Nachtfalter anziehend wirkt.

Funktionsweise der „Hochspannungsinsektenvernichter“
In der Nähe der UV-Röhren befinden sich Hochspannungsgitter oder -platten welche die einfliegenden Insekten durch einen Kurzschlussfunken töten. Die Stromstärke ist relativ gering - die Spannung liegt meist bei einigen tausend Volt. Herkömmliche „Kleingeräte“ haben sich allerdings kaum bewährt: Die Elektrogitter sind meist zu feinmaschig konstruiert sodass die Insekten am Gitter hängen bleiben und verschmoren während des Schmorens bricht allerdings die Hochspannung zusammen und einfliegende Insekten können nicht vernichtet werden.
Ein weiterer, sehr wichtiger Aspekt ist der Umstand, daß die Intensität der UV-Strahlung einen wesentlichen Einfluss auf die Anziehungskraft der Lichtquelle hat. Die Fluginsektenvernichter haben generell Leuchtmittel mit einer Kraft von 2x15 bzw. 2x20 Watt bis 2x40 Watt integriert. 
 
 
Weitere info: UV-Lampen